BAUHAUS: Kueche Wg

Renés WG-Küche

René liebt seine WG, aber mit der momentanen Situation der Küche kommt er nicht mehr klar. Also: Mitbewohner wecken, motivieren und dann in nur einem Tag aus einer Bruchbude wieder eine ansehnliche Küche bauen. Egal, ob Veganer, Vegetarier oder Fleischesser. In jeder WG ist die Küche der absolute Mittelpunkt. Damit es dort immer gute Laune gibt, muss diese ab und zu aufgehübscht werden. Mit kleinem Budget, aber jeder Menge Herzblut.

passt! Magazin
„Ohne Küche keine WG.“
René
BAUHAUS - Schritt 1: Kueche Wg

So geht es nicht weiter

So wohl sich René auch in seinen vier Wänden zusammen mit Sindis und Kevin fühlt – Anblicke wie diesen wollte er in seiner geliebten WG-Küche nicht mehr länger ertragen. Der Putz bröckelte ab, die Arbeitsplatte hatte ihre besten Jahre bereits lange hinter sich und die Wand konnte auch mal einen neuen Anstrich gebrauchen.

BAUHAUS - Schritt 2: Kueche Wg

Spontan geplant

René ist zwar relativ spontan der Kragen geplatzt, aber die Freunde wollten dann doch nicht so ganz planlos in die Renovierung starten. Also machten sie sich einige Notizen, was sie alles benötigen würden und welche Maße die neue Arbeitsplatte und das Wandregal haben sollten.

BAUHAUS - Schritt 3: Kueche Wg

Raus mit dem alten Zeug!

Für die alte Arbeitsplatte, den Herd und die Spüle hatte das letzte Stündlein geschlagen … Das Abreißen machte den drei Freunden richtig Spaß. Endlich kam neuer Wind in die veraltete Küche! Schließlich war dies der Ort, an dem die drei am meisten gemeinsame Zeit verbrachten und quatschten.

BAUHAUS - Schritt 4: Kueche Wg

Saubere Arbeit

Damit die Küche nach der Renovierungs-Aktion auch wirklich in neuem Glanz erstrahlen würde, klebten Kevin und René alles fein säuberlich ab, bevor Sindis mit dem Streichen begann. Die Jungs überließen ihr den Part gerne, da sie sich darauf freuten, schwereres Werkzeug in die Hand zu nehmen. Streichen war weniger ihr Ding.

BAUHAUS - Schritt 5: Kueche Wg

An die Maschinen

Kevin hatte noch nie wirklich mit einem Bohrer hantiert, aber wie heißt es so schön – Probieren geht über Studieren. Und nach ein paar Anläufen hat auch alles bestens geklappt. Ähnlich verhielt es sich mit dem Anbringen der Arbeitsplatte und dem Anschließen der Spüle und Geräte: Die fehlende Erfahrung machten sie mit Ehrgeiz, Ausprobieren und einer gesunden Portion Selbstironie wett. Aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Endlich haben sie wieder eine schöne WG-Küche, in der sie gerne morgens gemeinsam ihren Kaffee trinken. Und am Ende war es doch leichter als gedacht. Der Balkon könnte auch etwas Zuwendung vertragen …

Zeig uns, dass Dir dieses Vorhaben gefällt

Wenn Du dieses Vorhaben inspirierend, kreativ, erstaunlich, bemerkenswert oder einfach nur klasse findest, dann zeig es uns gerne mit einem Klick auf den Button!

Teile dieses Vorhaben mit Deinen Freunden

Dir hat dieses Vorhaben so gut gefallen, dass Du es gerne mit Deinen Freunden über Deine Social-Media-Kanäle teilen möchtest? Dann klicke hier auf das entsprechende Symbol.

Was hat René benötigt?